Rund um unsere Terrasse

Wir haben das Glück, eine schöne Terrasse und ein kleines Blumenbeet zu haben. So kann ich z.B. ganzjährig Vögel füttern und beobachten, habe gewissermaßen einen Logenplatz am Esszimmertisch. Die Kamera liegt immer griffbereit. Wenn ich nicht raus komme, habe ich hier doch immer etwas zu beobachten. Und ab dem Vorfrühling gibt es die ersten Blumen und damit auch Insekten.

Manche Vogelarten sind "Stammgäste" und täglich zu beobachten (z.B. Kohl- und Blaumeisen, Haussperlinge, Buchfinken, Amseln, Rotkehlchen, Dompfaffe, Heckenbraunellen, Buntspechte, Kleiber, Tauben), andere sehen wir nur ab und zu (wie Stieglitze, Kernbeißer, Wacholderdrosseln, Stare, Eichelhäher, Elstern, Rabenkrähen).

In diesem Winter (2016/2017) stellten wir leider fest, dass die Artenvielfalt, die es sonst hier gab, deutlich zurückgegangen ist. Das berichten viele. So haben wir schon länger keine Goldammern mehr zu sehen bekommen. 


Überblick: Was es so zu sehen gibt - quer durch das Jahr....