Botanischer Garten Rombergpark Dortmund - Überblick

Der Rombergpark ist heute ca. 65 ha groß. Seine Anfänge gehen auf die Jahre 1820 -  1822 zurück. Damals wurde im Auftrag der Adelsfamilie von Romberg ein Landschaftsgarten nach englischem Vorbild angelegt. Die Stadt Dortmund erwarb den Park 1927 und begann, den botanischen Garten anzulegen.  Man findet hier Pflanzen aus aller Welt. 

Mich beeindrucken immer wieder die vielen schönen alten Bäume. 

Durch den Rombergpark (und auch durch den Zoo) fließt die nur 5,2 km lange Schondelle. Sie speist den kleinen Teich am Torhaus und mündet ein Stück weiter nördlich in die Emscher. 

Da ich den Rombergpark recht häufig besuche und deshalb besonders viele Fotos habe, sind diese nach den Jahreszeiten gegliedert. 

Der Park  durch die Jahreszeiten

klick ins Bild...

Frühling im Park: die Rhododendren blühen
Frühling im Park: die Rhododendren blühen
Herbststimmung im November 2016
Herbststimmung im November 2016
Sommer 2018 am Sumpfzypressenteich
Sommer 2018 am Sumpfzypressenteich
Ein Hauch von Frühling im milden Januar 2018
Ein Hauch von Frühling im milden Januar 2018

Eindrücke vom Park