Sommer im Rombergpark Dortmund


Sommer 2017

28./29. August 2017 

Die Nilgänse haben noch mal Junge bekommen. Neugierig beäugelten sie mich. Ansonsten gab es, wie gewohnt, verschiedene Singvögel und Eichhörnchen zu sehen. Auf der Wiese an der Schondelle, dem Bach, der durch den Rombergpark fließt, graste eine Herde Schafe. Ein Graureiher posierte recht nah vor mir. Und am Teich sonnten sich Wasserschildkröten, die ja eigentlich nicht hierher gehören. 

05. September 2017 

Es ist immer wieder schön hier. Fotomotive sind garantiert. Und immer wieder mache ich die Erfahrung, dass  die Tiere aufgrund der vielen Parkbesucher auch nicht so scheu sind, wie man sie sonst erlebt. Die Teichrallen z.B. haben mich sehr nah heran gelassen, die junge Ralle lief sogar auf mich zu, als ich sie fotografieren wollte. 

Auch die Pflanzenwelt bietet immer wieder schöne Fotomotive.

16. September 2017 - Romberpark

Nach dem Sonnenaufgang an der Röllingwiese ging es in den Rombergpark. An den Eichhörnchen kann ich einfach nicht vorbei gehen, es ist einfach zu schön, sie zu beobachten. Die Rotkehlchen sind sehr zutraulich, auch andere Park-Vögel, weil sie doch sehr häufig gefüttert werden.

Der Graureiher posierte regelrecht auf einer Laterne und störte sich gar nicht an Spaziergängern und Fotografen.


Sommer 2018

Dieser Sommer begann im Grunde schon Mitte April. Wir hatten viele heiße Tage mit Temperaturen deutlich über 30 Grad und viel zu wenig Regen. Entsprechend sieht es überall in der Natur aus. 

Die sehr hohen Temperaturen haben dazu geführt, dass ich kaum unterwegs war. So wenig Fototouren habe ich wohl noch in keinem der Jahre gemacht, in denen ich dieses Hobby intensiver betreibe. 

23. Juli 2018 

Wieder ein heißer Tag. So ging es schon relativ früh in den Park, der zum Glück viele schattige Wege hat. Die Staudenbeete lagen allerdings schon in der heißen Sonne und wurde gerade gewässert.

Schattige  Allee im Rombergpark
Schattige Allee im Rombergpark

Eindrücke vom Staudenbeet

Der Sumpfzypressenteich im Juli 2018

Der Sumpfzypressenteich mal in leuchtendem Grün.
Der Sumpfzypressenteich mal in leuchtendem Grün.

Ein paar Tiere gab es auch zu sehen. So die Reiherentenküken, die sich am Fuß einer Sumpfzypresse  zusammen kuschelten, nachdem die Mutter zu großen Teich geflogen war. 

Die Rotkehlchen sind in der Mauser und haben ein recht struppiges Gefieder.