Winter 2018/2019

9. Januar 2019: Eichhörnchen gehen immer...

Der Januar 2019 neigt sich dem Ende. Er war sehr verregnet, so dass ich nur sehr wenig fotografiert habe. Das Licht war einfach zu schlecht. Mit ISO-Werten von 3200 macht es nicht wirklich Spaß. Auch von unserer Futterstelle habe ich nur wenig Fotos gemacht, obwohl meistens reger Betrieb herrscht. Blau- und Kohlmeisen, Spatzen Heckenbraunellen, Amseln Buchfinken und Rotkehlchen sind Stammgäste. Schwanzmeisen und Dompfaffe kommen derzeit selten. 

Gefreut habe ich mich vor allem, dass  ein Grünfink und ein Kernbeißer zu Besuch kamen. Diese Arten haben sich eher rar gemacht. 

30./31. Januar 2019: Zum Monatsende hat es dann plötzlich Schnee gegeben. An unserer Futterstelle herrscht Hochbetrieb. 

Ein Grünspechtweibchen hat unter einer Eibe wohl ein sehr ergiebiges Ameisennest entdeckt. Das Loch wurde tiefer und tiefer. Es ließ sich auch gar nicht stören. 

Blaumeisen und Kohlmeisen  finden sich immer an unserer Futterstelle ein. 

6. Februar 2019: ein Kernbeißermännchen schaute kurz vorbei. In früheren Jahren habe ich sie hier öfter gesehen. 

07. Februar 2019: Eichhörnchen kommen derzeit regelmäßig, ein rotes und ein dunkles. 

Schneeglöckchen

Februar 2019: die Zwergiris blüht.

Frühling 2019

April 2019 -  Der April ist schon viel zu  warm und trocken und lässt die Sorge um einen weiteren trockenen Sommer aufkommen. 

Insektensuche im Garten: wie im vergangenen Jahr habe ich den Eindruck, dass es deutlich weniger sind. Bienen und Hummeln sind kaum zu entdecken, obwohl die Obstbäume in voller Blüte stehen. Dafür gibt es sehr viele Feuerwanzen.

Frühlingsblumen und Tautropfen

Grünfinken schauen neuerdings regelmäßig vorbei. Lange habe ich keine mehr gesehen, wohl schon mal gehört.

Ende April/Anfang Mai 2019 - Reger Spechtbetrieb: Männchen und Weibchen kommen oft in kurzen Abständen. Ob sie Junge im Nest haben? Allerdings verjagen sich die beiden gegenseitig. 

3. Mai 2019 - Da hatten wir monatelang keine Türkentauben mehr hier. Vor ein paar Tagen schaute mal eine vorbei. Und heute dann kam erst eine, dann, oh Freude, eine zweite - und dann sorgten sie auch auf dem Futterhaus noch für Nachwuchs! Wie gut, dass ich die Kamera gerade in den Händen hatte und auch noch die Einstellungen in etwa passten. 

Mai/Juni 2019 - Wir haben ein junges Rotkehlchen hier!